Kleine Strolche e.V. - Witzheldener Str. 47 – 51399 Burscheid – 02174-60750

www.kleinestrolche.net         info@kleinestrolche.net

 

NEWSLETTER

Januar 2021

 

Wenn man will, dass das Jahr erfolgreich wird,
muss man am ersten Januar damit beginnen.

(unbekannt)

 

So wollen wir es halten und starten gleich damit, ein „Programm“ für die Vorschulkinder 2021 zu entwickeln, dass man auch im Lockdown durchführen kann. Richtung spätes Frühjahr und Sommer können wir dann bestimmt auch wieder die gewohnten Ausflüge mit den Vorschulkindern durchführen.

 

Ich hoffe, Sie hatten alle schöne Weihnachtstage und einen Übergang in das neue Jahr, der Ihnen gutgetan hat. Hier noch einmal alles Gute zum neuen Jahr und die besten Wünsche für 2021.

 

Der erste Tag im neuen Jahr im Kindergarten lässt sich gut an. Alle haben sich beim Wiedersehen gefreut und genießen die gemeinsame Zeit. In den Gruppen geht es nun langsam mit spannenden und neuen Aktivitäten für die Kinder los. Vielleicht haben wir ja auch noch das Glück und es schneit. Dann werden wir den Schnee auf jeden Fall auch begrüßen und bespielen. Nach Winterberg muss dafür keiner von uns ;)

 

Ebenfalls heute hat Frau Stein in der Löwenzahngruppe ihren Dienst als Fachkraft aufgenommen und komplettiert das Team nun. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder vollständig sind und dass Frau Stein aus Baden-Württemberg den Weg zurück ins bergische Land genommen hat.

 

Bis zum 10. Januar gelten die bekannten Regeln weiter. Ich glaube, man kann getrost davon ausgehen, dass diese Maßnahmen auch noch länger gelten werden. Leider gibt es ja doch immer wieder Unvernünftige, die meinen, dass sie sich nicht an die Schutzmaßnahmen halten müssen und so bedanken wir uns doch bei denen, die meinen, dass sie außerhalb der Regelungen stehen und sich an nichts halten müssen. Im Kindergarten jedenfalls bin ich zuversichtlich, dass die Regeln weiterhin penibel eingehalten werden und die Aufenthalte in der Einrichtung weiter auf ein Mindestmaß reduziert bleiben. Gottseidank gehen wir ja nun auf den Frühling zu (ok, es dauert noch ein bisschen, aber man darf sich ja mal vorfreuen). Die aktuelle Lage ist jedenfalls noch nicht dazu angetan, lockerer zu werden oder unvernünftig zu sein.

 

Die Aufnahmen neuer Kinder zum 1. August kommen im Januar ebenfalls zum Abschluss und es werden Verträge abgeschlossen und besprochen.

 

Ab dieser Woche haben wir einen neuen Milchlieferanten. Nach 27 Jahren Zusammenarbeit mit der Firma Tuffi Campina werden wir nun diese beenden. Auch die Firma Tuffi Campina verändert, wie so viele, ihre Bedingungen. Die Mindestbestellmenge soll nun 40 l Milch betragen. Das ist für uns einfach viel zu viel und ich möchte Frischmilch auch nicht über 3 Wochen lagern. Deshalb haben wir uns entschieden, dass wir nun die Milch in Glasflaschen von der Witzheldener Bauernkäserei beziehen werden. Damit sind wir sowas von regional unterwegs und bekommen die Milch weiterhin geliefert.

 

Im Flur liegen noch einige wenige Kalender für 2021 vom rheinisch bergischen Kreis. Als Familienkalender ist er gut geeignet und enthält viele Informationen aus dem Kreisgebiet. Greifen Sie gerne zu, so lange der Vorrat reicht.

 

Leider müssen unsere Angebote am Abend wie Yoga, Rückenfitness und Entspannungsabend noch bis auf Weiteres ausfallen. Wir hoffen, im Frühjahr wieder damit starten zu können.

 

Der Januar wird damit ausgefüllt sein, alle Unterlagen für die Rezertifizierung zum Familienzentrum fertig zu stellen. Im Sommer erfolgt dann die Prüfung und dann sind wir hoffentlich für weitere 4 Jahre als Familienzentrum zertifiziert.

 

Ausblick auf Februar: Jeckenschool mit Ralf Dreßen, kleine aber feine Karnevalsfeier am Vormittag gruppenweise, Rosenmontag geschlossen

 

Buchtipp: „Wo ist mein Hut?“  John Klassen

Der Hut des Bären ist weg! Und er will ihn wiederhaben. Höflich fragt er jedes Tier auf seinem Weg, ob es seinen Hut gesehen habe. Doch keines weiß etwas. Der Bär will schon aufgeben, da fragt ein Hirsch die einzig richtige Frage. Plötzlich fällt dem Bären wieder ein, wo und vor allem auf wessen Kopf er seinen Hut zuletzt gesehen hat, und rennt los, um ihn sich zu holen. Der Hut ist wieder da, der Hase aber ist weg. Und der Bär? Der weiß von nichts ...

 

978-3314101175        415,00

 

Die Stilblüte zum Schluss:

Jakob (4): Weißt du, meine Eltern sind voll alt. Die sind direkt vor den Dinosauriern geboren. 

 

Mit freundlichen Grüßen                   Ulrike Kreffter 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleine Strolche e.V.