Kleine Strolche e.V. - Witzheldener Str. 47 – 51399 Burscheid – 02174-60750

www.kleinestrolche.net         info@kleinestrolche.net

 

NEWSLETTER

Juli/August 2020

 

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist,
um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war.

Zitat von Mark Twain

 

Nach langen Wochen gibt es nun erstmals wieder einen regulären Newsletter. Die vergangenen Monate haben vielen einiges abverlangt. Allen Familien möchte ich im Namen der Mitarbeiterinnen und des Vorstandes noch einmal einen herzlichen Dank sagen. Für Verständnis, für das Aushalten der anstrengenden Situation, für Rückmeldungen, für Ideen, für Einsatz und vor allem für diese wunderbare Wertschätzung, die wir erfahren durften.

 

Es waren viele Änderungen, die ich Ihnen immer wieder mitteilen musste und es war ein hohes Maß an Flexibilität gefragt. Was gestern galt, war heute nicht mehr richtig und am nächsten Tag schon wieder anders.

Diese Wechsel in den Informationen werden uns wohl noch einige Zeit erhalten bleiben.

 

Leider ist es uns immer noch nicht erlaubt, den eingeschränkten Regelbetrieb aufzuheben. Da bedürfen noch einige Dinge der Klärung. Wir bleiben aber am Ball und im ständigen Kontakt mit dem Kreisjugendamt und ich bin zuversichtlich, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird.

 

Die Einschränkungen und Auflagen verlangen auch den Kindern einiges ab. Sie dürfen sich nicht mehr in den Gruppen besuchen, müssen immer in Begleitung im Flur sein und auch die Selbständigkeit, auf die wir so großen Wert legen, müssen wir einschränken. Die Kinder kommen damit sehr gut zurecht. Sie akzeptieren die Regeln und die Veränderungen und gehen sehr gut damit um. Sie können zurecht stolz auf Ihre Kinder sein, die sich hier so wunderbar eingelebt haben nach der langen Zeit ohne Kindergarten. Wie groß war die Freude auch bei den Mitarbeiterinnen, als endlich alle wieder in den Kindergarten kommen durften.

Hoffen wir auf vernünftige Mitmenschen, die helfen, die Pandemie weiter einzuschränken und nicht zu leichtsinnig werden.

 

Ein herzliches Willkommen möchte ich an die „neuen“ Eltern richten, die den Newsletter nun zum ersten Mal erhalten. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder. Gleichzeitig möchte ich mich von den Familien verabschieden, die nun die Einrichtung endgültig verlassen, teilweise nach langen Jahren. Es war eine Freude, Ihre Kinder hier zu haben und wir wünschen Ihnen und vor allem auch Ihren Kindern einen guten Start in die Schule. Wir sind auch weiterhin für Sie und die Kinder da, wenn Sie uns brauchen. Ihre Emailadressen werde ich aus unserem System löschen. Wenn Sie weiterhin den Newsletter haben möchten, lassen Sie mich das bitte wissen.

 

Auch heute kann ich Ihnen über eine Änderung berichten, die eingetreten ist. Ab sofort brauchen Sie keine Bescheinigung vom Arzt, wenn Ihr Kind krank war. Ab heute gilt eine Eigenerklärung, die ich Ihnen in den Anhang setze. Weiterhin ist natürlich klar, dass die Kinder bei Erkältungssymptomen, die auch bei Covid19 eintreten, zu Hause bleiben. In den Kindergarten dürfen sie erst nach 48 Stunden ohne Symptome. Dies erklären Sie mit Ihrer Unterschrift auf der Eigenerklärung. Grade heute habe ich noch gehört, dass jemand 1,5 Stunden beim Arzt für eine Unterschrift saß. Das können wir Ihnen nun ersparen.

 

Weiterhin gilt auch der geregelte Zugang zur Einrichtung mit der „Kegel-Regel“. Es ist für viele zur Gewohnheit geworden, leider so, dass die Kegel oftmals vergessen werden, wenn das Haus verlassen wird. Bitte denken Sie daran, den Kegel wieder mit hinaus zu nehmen. Das erspart ständiges Nachfragen oder Suche nach Personen im Haus. Weiter gilt auch, dass nur eine Person die Einrichtung als Begleitperson betreten darf. Die Maskenpflicht bleibt und auch der möglichst kurze Aufenthalt beim Bringen und Abholen.

 

Was entfällt sind die Unterschriften von Ihnen. Die Unterschriftspflicht gilt nur noch für Personen, die nicht die Personensorgeberechtigten sind (Oma, Opa, Bruder, Tante.) Ebenso gilt die Unterschriftspflicht für Personen, die die Einrichtung aus irgendwelchen anderen Gründen betreten müssen.

 

Am 17. Juli schließen wir unsere Pforten für drei Wochen. Wie auch schon in der behördlich angeordneten Schließungszeit, werden wir aber nicht untätig sein. Wir streichen die Räume neu. Das heißt, wir müssen die Gruppen- und Nebenräume so vorbereiten, dass die Anstreicher ihrer Arbeit nachgehen können. Regale müssen abgeschraubt werden, Schränke verrückt werden usw. Dafür hängt seit einiger Zeit schon eine Liste an der Pinnwand für die Arbeitsstunden. Leider hat sich noch niemand gefunden, der uns helfen kann. Gehen Sie doch bitte noch mal in sich, ob Sie am Freitag, den 17. Juli um 14:30 Uhr Zeit haben, uns zu helfen.

Da wir am 10. August auch alles wieder einräumen müssen, kann es am ersten Tag nach der Schließung noch zu Einschränkungen kommen, die aber hoffentlich verzeihlich sein werden. Die Eingewöhnung für die neuen Kinder beginnt deshalb auch erst am 11. August, in der Hoffnung, dann alles wieder parat zu haben.

 

Für Freitag, den 14. August haben die jetzigen Vorschulkinder einen Gutschein für die Übernachtung bekommen. Zum genauen Ablauf bekommen Sie noch detaillierte Informationen.

 

Weitere Veranstaltungen sind erst einmal nicht in der Planung. Alle Mitarbeiterinnen sind äußerst engagiert, um den Kindern schöne Kindergartentage zu bereiten. Wann und ob wir wieder Veranstaltungen anbieten können, steht derzeit noch in den Sternen. Aktivitäten sind aber in den Gruppen reichlich vorhanden.

 

Auch der Rückenfitkurs ist Corona erst einmal zum Opfer gefallen. Wir starten wieder am 11. August um 19 Uhr und machen unseren Rücken draußen fit.

Weitere Präventionskurse und Bewegungsangebote sind derzeit in Planung werden dann rechtzeitig mitgeteilt.

 

Eine Aktion, die mir am Herzen liegt, möchte ich noch erwähnen. Sie haben die Infobriefe und Flyer von it’s for kids erhalten. Ab sofort steht eine Handysammelbox bei uns bereit. Machen Sie auch gerne Bekannte und Verwandte darauf aufmerksam. Wir freuen uns auch über ausgediente Druckerpatronen, Tonerkartuschen, Devisen usw. Auch nach den Ferien wird die Aktion weiterlaufen. Auf https://its-for-kids.de/ gibt es jede Menge Informationen. Tun Sie Gutes und sprechen Sie darüber.

 

Die VSK 2020 machen am Montag, den 6. Juli ihren Fußgängerpass mit Herrn Klein und Herrn Heider. Und natürlich mit Ihnen liebe Eltern, denn die Kinder sind an diesem Tag die Erwachsenen und führen Sie als Kinder über die Fahrbahn. Die Löwenzahngruppe ist um 9 Uhr dran, die Pusteblumengruppe um 10 Uhr. Wir freuen uns, dass wir das noch anbieten können.

 

Termine Termine Termine Termine Termine Termine Termine Termine

 

Montag, 06.07.2020                          Fußgängerpass VSK 2020

Freitag, 17.07.2020                            Ausräumen der Gruppen

20.07.-07.08.2020                               Einrichtung geschlossen

Montag, 11.08.2020                            Start der Eingewöhnung

Freitag, 14.08.2020                            Abschiedsübernachtung der VSK 2020

 

Ausblick auf September:   Jan Uwe Rogge (Vortrag); Entspannungsabend; offene Sprechstunde Diakonie Leverkusen; Kindergartenwandertag, Elternsprechtag; Elternversammlung (immer unter der Voraussetzung, es ist wieder erlaubt – von daher wie bei den Lottozahlen: Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr)

Buchtipp:  Tom und Timmi … richtig dicke Freunde

Tom und Timmi sind richtig dicke Freunde und machen alles gemeinsam. Doch auch richtig dicke Freunde streiten sich manchmal…

Ein Bilderbuch über Freundschaft, Streit und Versöhnung.

 

9783760789231          12,95

Die Stilblüte zum Schluss:

Ian (5): Corona ist doof…aber da müssen wir durch.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Kreffter 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleine Strolche e.V.