Der Vorstand führt die Geschäfte der Einrichtung, sorgt für reibungslose Abläufe bei Antragsstellungen, hält den Kontakt mit den zuständigen Ämtern, unterstützt die Mitarbeiterinnen in ihren Belangen und arbeitet vertrauensvoll und eng mit der Leitung zusammen. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und führen die Geschäfte für Kindergarten und Familienzentrum. Die einzelnen Aufgaben gliedern sich in:

Buchhaltung
Personalangelegenheiten
Arbeitsstundenabrechnung
Schriftführertätigkeiten
Bankgeschäfte

Die Positionen sind:
1. Vorsitzende Frau Katja Schauen
1. stellvertretende Vorsitzende Frau Janina Greiber
2. stellvertretende Vorsitzende Frau Anna Puls
Kassiererin Frau Renate Claaßen-Zöller
Schriftführerin Frau Heike Griypstra
2 Beisitzer Frau Kathrin Lamm und Herr Hendrik Eichberger

Der  Vorstand trifft sich in der Regel einmal monatlich, um alle relevanten Dinge zu besprechen. Darüber hinaus besteht intensiver telefonischer Kontakt oder Mailkontakt. Die Informationen gehen kurze Wege. Bei den Vorstandssitzungen ist die Leitung anwesend. Aus der pädagogischen Arbeit hält sich der Vorstand ganz heraus und überlässt diese den dafür angestellten Fachkräften. Es besteht ein wöchentlicher intensiver Austausch zwischen Vorsitzender und  Leitung. Der Vorstand ist Ansprechpartner, Geschäftsführer, Organisator, Öffentlichkeitsrepräsentant und Verwaltung in Personalunion. Es gibt immer auch einen öffentlichen Teil der Vorstandssitzung, an der interessierte Eltern nach vorheriger Anmeldung teilnehmen können.

Der Elternbeirat wird zum einen auf gesetzlicher Grundlage gewählt und zum anderen, weil Elternmitwirkung in unserer Einrichtung gewünscht und gewollt ist. Er wird von der Elternversammlung gewählt, die mindestens einmal im Jahr zusammentrifft und alle Personensorgeberechtigten stimmberechtigt beteiligt.
Der Elternbeirat arbeitet ehrenamtlich. Inhalte der Arbeit:
- informiert die Elternschaft
- braucht zeitliche Ressourcen
- vertritt die Elternschaft
- hat eine positive Haltung zur Einrichtung
- ist informiert und wird in Entscheidungen einbezogen
- ist verlässlicher Partner für die Mitarbeiterinnen
- bringt sich aktiv ein
- trifft sich regelmäßig
- soll paritätisch gewählt werden
- wirkt mit bei der Öffentlichkeitsarbeit
- ist am Puls der Einrichtung
- unterliegt der Schweigepflicht
- ist Bindeglied zwischen Elternschaft und Einrichtung
- hat Sitz und Stimme im Rat der Tageseinrichtung
- organisiert und gestaltet mit
- leistet die Arbeitsstunden als Elternrat ab
- ist präsent
- hat Spaß am gemeinsamen Tun
- ist im regelmäßigen Austausch mit der Leitung
- hat eine Vertrauensposition
- arbeitet vertrauensvoll zusammen und trägt Verantwortung
- motiviert die Elternschaft
- besteht aus 3 sogenannten ordentlichen Vertretern und 3 Stellvertretern

 

Der Rat der Tageseinrichtung setzt sich zusammen aus :
3 Gruppenleitungen
Leitung der Einrichtung
3 Vertretern des Vorstandes
3 Mitglieder des Elternrates (ordentlich gewählte Vertreter)
Er tritt in der Regel zwei bis dreimal im Jahr zusammen. In der ersten konstituierenden Sitzung wird der Vorsitz gewählt. Darüber hinaus entscheidet der Rat der Tageseinrichtung über die Aufnahmen im Rahmen der Aufnahmekriterien und kann bei Personalentscheidungen einbezogen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleine Strolche e.V.